Login

Jedes Bild erzählt seine individuelle Geschichte

11.08.2017 15:41:32 | Nicole Jansen
28.07.2017

Jedes Bild erzählt seine individuelle Geschichte

Kunstprojekt der Monschauer Mädchenrealschule St. Ursula : „Das Leben ist eine Chance – nutze sie …“. Gedanken und Gefühle in einer Kombination aus Bild und Text zum Ausdruck gebracht. Ausstellung in den Ferien in der Aukirche.

Monschau. Ausgehend von einem Spruch von Mutter Teresa hatten sich kürzlich 28 Mädchen der 9er Klassen der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula zu einem Kunstprojekt zusammengefunden und unter Anleitung ihrer Kunstlehrerinnen Marion Baltzer und Eva Hafer Acrylbilder auf Leinwand und Holzstelen geschaffen. Das Projekt war Teil der „religiösen Orientierung“ am Ende der Klasse 9. Es ging um die Fragen: Was ist mir wichtig im Leben? Wie soll mein Lebensweg aussehen? Wohin soll er mich führen?

Mit diesen Fragen sollten sich die Mädchen auseinandersetzen, für sie persönlich passende Sinnsprüche, Verse und Psalmen suchen und diese in einem Schriftbild kreativ gestalten. Entstanden sind 28 Bilder auf Leinwand und zehn Holzstelen. Jedes Bild greift Ereignisse, Gedanken, Gefühle oder auch Wünsche auf und fasst sie in einer aufeinander abgestimmten Kombination von Text und Bild zusammen. Es erzählt eine individuelle Geschichte, lässt dem Betrachter aber auch Spielraum für eigene Interpretationen und Gedanken, die Bezug zu seinem Leben nehmen. Holzstelen für den Außenbereich, in Amerika auch bekannt als „peace pole“ oder bei uns als „Friedenswächter“ für Vorgärten, entstanden in Gruppenarbeit und greifen ebenfalls Themen auf, die den Schülerinnen wichtig sind. Wenn zu lesen ist „Lebe deinen Traum“, wird auf die Verwirklichung individueller Lebensziele angespielt. „Miteinander, nebeneinander, füreinander, geh nie allein“ erzählt von der gelebten Gemeinschaft, ob als Schulgemeinschaft oder Freundschaft. Das Logo der Schule verbunden mit dem Kreuz und dem Spruch „Heute bist du bei Gott geborgen“ verweist auf die religiöse Orientierung der Schule. Zwölf der Bilder und sieben Stelen sind während der Sommerferien in der Aukirche in Monschau zu sehen. Ab dem neuen Schuljahr werden die Stelen und eine weitere Dreiergruppe im Außenbereich der Schule präsentiert.