Login

Städteregionsmeisterinnen, Vizemeister und vier Grundschulteams für das große Finale

08.04.2017 10:26:59 | Nicole Jansen


Vor dem ersehnten Gang in die Osterferien stand für etliche Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Tagen wieder einmal Schulfußball auf dem Stundenplan. In der Sporthalle der Sekundarschule in Simmerath kämpften am Mittwoch insgesamt neun Grundschulmannschaften um die vier Plätze in der neu konzipierten Finalrunde um die Städteregions-Fußballmeisterschaft der Grundschulen. Diese findet als großes Fußballfest am 30. Mai auf dem Aachener Tivoli statt, wobei erstmals die besten Grundschulteams aus der gesamten Städteregion, also auch aus der Stadt Aachen, unter freiem Himmel um die Titel bei den Mädchen und bei den Jungs kämpfen.

Aus der Eifel werden dann die Jungenmannschaften des dritten und vierten Schuljahrs der GGS Roetgen und der Gemeinschaftsgrundschule Imgenbroich-Konzen („ImKo“) teilnehmen. Die Roetgener Jungs gewannen das Eifeler Vorrundenturnier

souverän mit fünf Siegen in fünf Spielen und zeigten dabei teilweise begeisternden Fußball. Einigermaßen mithalten konnte da nur die Imgenbroich-Konzener Vertretung, die als Turnierzweiter nur gegen das Siegerteam verlor. Dahinter platzierten sich die Schulmannschaften aus Steckenborn und Simmerath sowie die beiden Teams der Kalltalschule. Letztere durfte dennoch am Ende jubeln, denn den Mädchen der Grundschule Lammersdorf reichte ein 2:0-Sieg gegen die KGS Simmerath zum Turniersieg. Da die beiden anderen Partien des Dreierfelds torlos endeten, erreichten die „ImKo“-Mädels mit dem kuriosen Torverhältnis von 0:0 ebenfalls das „Grande Finale“ auf dem Tivoli. (Im Bild oben die vier Endrundenteilnehmer aus der Nordeifel).

Dort, auf dem Tivoli-Gelände von Alemannia Aachen, gab es auch letzte Woche schon tollen Fußball zu sehen – bei der Städteregionsmeisterschaft im Fußball der Jungen und Mädchen in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003 bis 2005). Bei den Jungen standen das Gymnasium Eschweiler (mit Spielern von Bayer Leverkusen und Alemannia Aachen) und die Sekundarschule Nordeifel (Bild unten links) im Finale. Nach großem Kampf unterlagen die Eifeler Fußballer mit 1:3, durften sich aber immerhin über den Vizemeistertitel freuen. Im Mädchenfinale standen sich die Gesamtschule Kohlscheid und die Realschule St. Ursula aus Monschau (Bild unten rechts) gegenüber. Am Ende hieß es 3:0 für die erfolgsverwöhnte St.-Ursula-Schulmannschaft, die zwischen der 15. und 25. Minute mit drei Treffern alles klarmachte.

Fotos: H. Schepp/Städteregion (2)